PFEFFERMINZÖL

6,95€
1,39€ / ml

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Size:
Menge:

Pfefferminzöl I Mentha Piperita

Naturreines ätherisches Öl für Duftlampe & Aromatherapie.

Unschlagbar erfrischender und klärender Duft, der gerne in der Erkältungszeit verwendet wird. Pfefferminzöl wird vielseitig in der Aromatherapie verwendet, u.a. bei geistiger Erschöpfung und zur Unterstützung beim konzentrierten Arbeiten.

  • 100% reines Naturprodukt: keine Zusatzstoffe, Aromen oder Farbstoffe
  • Herkunft: Indien
  • Herstellung: Wasserdampfdestillation der Minzblätter
  • Vegan, fair, keine Tierversuche
  • In der nachhaltigen Braunglasflasche
  • Abgefüllt in Deutschland
    Anwendung

    Einige Tropfen in die Duftlampe geben.

    Entdecke hier eine tolle Rezeptidee für ein Gute-Laune-Body-Oil.

     

    Inhaltsstoffe

    100% naturreines ätherisches Pfefferminzöl (Mentha piperita).

     

    WarnhinweiseKann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein. Verursacht Hautreizungen. Kann allergische Hautreaktionen verursachen. Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Nicht in die Augen, auf die Haut oder auf die Kleidung gelangen lassen. Verursacht schwere Augenreizung. Bei Verschlucken: Sofort Giftinformationszentrum oder Arzt anrufen. Bei Kontakt mit der Haut: Mit viel Wasser und Seife waschen. Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Kein Erbrechen herbeiführen. Unter Verschluss aufbewahren. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

    Worauf sollte ich beim Kauf ätherischer Öle achten?
    Wir legen dir ans Herz, stets qualitativ hochwertige und naturreine ätherische Öle zu verwenden. Einige Hersteller mischen ihren ätherischen Ölen Zusatzstoffe oder minderwertige Mischöle bei, um diese günstiger produzieren zu können. Alle unsere ätherischen Öle sind „naturrein“ und entsprechen damit dem höchsten Qualitätsstandard.

     

    Was bedeutet "naturrein"?
    Naturreine Öle werden direkt und zu 100% aus der namensgebenden Pflanze gewonnen. Dafür werden je nach Öl schonende Verfahren wie Wasserdampfdestillation, Kaltpressung oder Extraktion eingesetzt. Ein naturreines ätherisches Orangenöl beispielsweise wird ausschließlich aus Orangen bzw. deren Schale mittels Kaltpressung gewonnen.

     

    Welche Wirkung haben ätherische Öle?
    Ätherische Öle haben sowohl eine körperliche, äußerliche als auch eine emotionale, psychische Wirkung auf uns – sie wirken also auf beauty + mind. Auf körperlicher Ebene können sie zum Beispiel bei der Wundheilung unterstützen. Auf emotionaler Ebene können sie unsere Stimmung heben, uns beruhigen, entspannen oder aktivieren.

     

    Ich habe mir ein ätherisches Öl gekauft - wie kann ich es nun anwenden?
    Für ätherische Öle gibt es unzählige verschiedene Anwendungsmöglichkeiten. Du kannst sie zum Beispiel:

    • zur Raumbeduftung auf einen Duftstein oder ein Stoff-Duftsäckchen tropfen, in den Diffuser oder eine klassische Duftlampe geben.
    • als Hautpflege oder Massageöl in ein Trägeröl wie unser Mandelöl mischen.
    • als Badezusatz oder in Peelings – am besten auch mit etwas Mandelöl vermischt – verwenden.
    • als Mundhygiene zum Gurgeln, vermischt mit Wasser, anwenden.
    • als Zusatz zum Inhalieren nutzen.
    • Auch Riechtücher oder Wickel sind eine beliebte Anwendungsmöglichkeit.

    Auf der jeweiligen Produktseite findest du Anwendungsinspirationen für jedes Öl – oder du stöberst durch unsere Sammlung an DIY Rezepten

     

    Welches Duftöl kann ich wofür verwenden?
    Auf der jeweiligen Produktdetailseite findest du Details zur Wirkung des jeweiligen Öls sowie Inspiration, wofür du das Öl verwenden kannst. Auf Basis unserer DIYs kannst du auch selbst kreativ werden!

     

    Darf ich ätherische Öle auch innerlich einnehmen? 
    Traditionell werden ätherische Öle auch innerlich angewendet und sind grundsätzlich für die Einnahme geeignet. Wichtig ist es, auf höchste Qualität aus kontrolliert-biologischem Anbau zu achten. Als Anbieter ätherischer Öle müssen wir uns bei Zulassung der Öle entscheiden, als welche Art von Produkt wir das jeweilige Öl deklarieren:

    • als Bedarfsmittel, d.h. zur Anwendung in Aromalampen und Diffusern
    • als Kosmetikum, d.h. zur äußerlichen Anwendung auf der Haut, in Badezusätzen etc.
    • als Lebensmittel, d.h. zur innerlichen Einnahme

    Alle drei Zulassungen für ein Produkt sind nicht möglich, wir müssen uns für eine entscheiden – auch wenn die Qualität des Öls dieselbe ist und das Öl die Voraussetzungen für alle drei Zulassungen erfüllen würde! Unsere Öle sind größtenteils als Kosmetikum, vereinzelt als Bedarfsmittel zugelassen und deklariert. Eine Einnahme der ätherischen Öle dürfen wir euch daher nicht empfehlen.

     

    Warum tragen einige der ätherischen Öle Warnsymbole? 
    Als Anbieter ätherischer Öle müssen wir uns bei Zulassung der Öle entscheiden, als welche Art von Produkt wir das jeweilige Öl deklarierenÖle mit Zulassung als Bedarfsmittel müssen mit Gefahrensymbolen gekennzeichnet werden, da sie unter das EU-Chemikaliengesetz fallen – auch wenn die Öle dieselbe 100% naturreine Qualität haben und für eine Zulassung als Kosmetik geeignet wären.

     

    Welche Öle eignen sich als Trägeröle für die ätherischen Öle?
    Prinzipiell ist jedes hochwertige Pflanzenöl dafür geeignet, zum Beispiel unser Mandelöl.

     

    Warum sind ätherische Öle unterschiedlich teuer?
    Zum Einen benötigt man je nach ätherischem Öl eine unterschiedliche Menge der entsprechenden Pflanze. Auch das Verfahren zur Gewinnung des Öls unterscheidet sich je nach Sorte. So ist zum Beispiel ein Lavendelöl teurer als Zitronenöl, denn es ist aufwändiger in der Gewinnung und man braucht deutlich mehr Pflanzen für die gleiche Menge ätherisches Öl.

    Kundenbewertungen

    Basierend auf 1 review Eine Bewertung verfassen

    You may also like

    Kürzlich Angesehen

    Pfefferminzöl – Anwendungsgebiete des ätherischen Öls

    Wer kennt die Erkältungszeit nicht, die mit Pfefferminztee einhergeht oder häufig Minz-Auszüge zum Einreiben der Brust auf die Tagesordnung setzt? Die Pfefferminze gehört für die meisten Menschen nicht nur zu klassischen Kräutern, sondern zu den Heilkräutern mit vielseitiger Wirkung. An dieser Stelle kommt Pfefferminzöl mit ins Spiel, ein ätherisches Öl, welches aus den Blättern der Pflanze gewonnen wird. Dem Pfefferminzöl werden zahlreiche Anwendungsgebiete nachgesagt, da der Duft des Öls als belebend, erfrischend und zugleich hilfreich gegen Kopfschmerzen gilt, da ätherische Öle Kopfschmerzen erträglicher erscheinen lassen können. Es handelt sich beim Pfefferminzöl um ein bekanntes Hilfsmittel bei verschiedenen Beschwerden, die beim Einsatz möglicherweise besser werden, wenn keine Empfindlichkeit gegenüber dem Öl besteht. Die Pfefferminzöl-Anwendung ist in allen Facetten noch weitestgehend unbekannt, sodass wir uns an dieser Stelle genauer ansehen, was es mit dem duftenden Öl auf sich hat. Unterstützend kann ätherisches Pfefferminzöl Kopfschmerzen auch als Begleitung mit positiven Effekten lindern oder erträglich machen – so wird dem ätherischen Öl nachgesagt, vor allen Dingen bei Spannungskopfschmerzen entspannend und schonend lindernd zu wirken. Mehr dazu Zudem sollte man immer auf eine hohe Qualität achten, denn hier gibt es echte Unterschiede. Du erhältst bei Elixr natürlich nur hervorragende Produkte, die qualitativ überzeugen können.

    Die Pfefferminzöl-Wirkung im Alltag

    Schon seit langer Zeit wird Pfefferminze nachgesagt, dass die Pflanze sowie Auszüge der Pflanze bei zahlreichen Beschwerden helfen. Daher werden die Blätter der Pfefferminze zu Tee verarbeitet, der selbst bei einem Reizdarm helfen soll und Verdauungsbeschwerden lindern soll. Noch intensiver ist die Verwendung des ätherischen Öls, welches in den Blättern der Pfefferminze enthalten ist. Dadurch ist vielen Erfahrungen von Nutzern zufolge eine Behandlung von Beschwerden möglich, wobei es tatsächlich erste Hinweise darauf gibt, dass der Duft von Pfefferminze bei Kopfschmerzen unterstützend lindern wirken kann, wie oben bereits beschrieben. Besonders bekannt ist Pfefferminzöl daher in verdünnter Form, wenn es um das Einreiben des Öls, in geringer Dosierung in einem anderen Öl, geht. Die Anwendung ist beispielsweise bei Kopfschmerzen und ganz besonders bei Spannungskopfschmerzen möglich. Positive Effekte werden dem Pfefferminzöl zudem bei Muskelschmerzen nachgesagt. Spannungskopfschmerzen gehören bei zahlreichen Menschen zum Alltag. Hier können Schmerztabletten natürlich eingenommen werden, doch die Nebenwirkungen sind hier nicht ganz zu unterschätzen. Die Anwendung von Pfefferminzöl kann Erfahrungen zufolge jedoch Linderung bringen. Das Pfefferminzöl wird stark mit einem anderen Trägeröl wie beispielsweise mit Mandelöl vermischt. So stark, dass maximal 10 Prozent des gesamten Öls dem Pfefferminzöl entspricht, besser ist es hingegen, wenn der Teil des Pfefferminzöls zwischen 5 und 10 Prozent liegt. Damit massierst du vorsichtig deine Schläfen in kreisenden Bewegungen, wenn akute Spannungskopfschmerzen vorliegen. Einige Tropfen der vermischten Öle reichen für diesen Zweck vollkommen aus.

    Weitere Möglichkeiten zur Anwendung von Pfefferminzöl

    - Einsatz bei Bauchschmerzen - Anwendung bei Kopfschmerzen aller Art - Möglicher Effekt bei Muskelschmerzen und Muskelkater - Einsatz bei Erkältungen zum Lösen von Schleim und zur Befreiung der Bronchien, wenn diese akut belegt sind Pfefferminzöl soll eine entkrampfende Wirkung mit sich bringen. Außerdem wird dem Öl nachgesagt, dass es die Durchblutung fördert, wovon unter anderem schmerzende Muskeln profitieren. Weiterhin soll es zu einem kühlenden Effekt kommen, wenn das Pfefferminzöl stark vermischt auf die Haut aufgetragen wird. Das wirkt bei Schmerzen und Verspannungen wohltuend. So berichten es zumindest zahlreiche zufriedene Anwender, die das Öl nicht mehr missen möchten.

    Pfefferminzöl: Herstellung und Besonderheiten

    Gewonnen wird Pfefferminzöl per Destillation aus den Blättern der Pfefferminze. Die schonende und gern verwendete Vorgehensweise ist die Destillation per Wasserdampf. Das so entstehende Produkt gehört zu den ätherischen Ölen, die eine intensive Wirkung haben und vor allem in der Aromatherapie von großer Bedeutung sind. Es handelt sich beim Pfefferminzöl um ein Produkt, welches jährlich in großen Mengen hergestellt wird, da diesem Öl so viele Bereiche für die Anwendung nachgesagt werden. Eine Besonderheit bei diesem Öl ist, dass es in der Regel nicht unverdünnt zu verwenden ist, da sonst Hautreizungen die Folge sein können. Andere schwören hingegen darauf, das Öl auch innerlich anzuwenden. Hierfür träufelt man z.B. etwas Pfefferminzöl auf den Handrücken und leckt es dann ab. Beliebt sind auch Mundspülungen mit verdünntem Pfefferminzöl. Diese sollen nicht nur Krankheitserreger fernhalten, sondern sorgen auch für einen frischen Atem.

    Gibt es Nebenwirkungen von Pfefferminzöl?

    Es handelt sich beim Pfefferminzöl um ein ätherisches Öl, welches zu den natürlichen Pflanzenauszügen zählt. Dennoch sollte klar festgehalten werden, dass es sich um ein ätherisches Öl handelt, welches aufgrund der starken Konzentration für die Aromatherapie gedacht ist. Es handelt sich nicht um ein Pflanzenöl, welches in der reinen Form eingenommen oder unverdünnt auf die Haut aufgetragen werden sollte. Hierfür gibt es andere natürliche Produkte wie zum Beispiel Pfefferminztee oder spezielle Cremes und Auszüge, die zum Einreiben der Haut gedacht sind. Bei einem direkten Kontakt des reinen Öls mit den Augen oder mit der Haut ist es wichtig, sofort das Pfefferminzöl abzuspülen. Die Augen sollten für mehrere Minuten gespült werden, da hier eine stärkere Reizung von diesen möglich ist. Eine Einnahme ist absolut nicht empfehlenswert, da es sich um ein giftiges Öl handelt, welches nicht verschluckt werden sollte. Schluckst du Pfefferminzöl, solltest du einen Arzt anrufen und darauf achten, nicht zu erbrechen. Außerdem kann es beim Pfefferminzöl beim direkten Auftragen auf die Haut zu allergischen Reaktionen und schweren Reizungen der Haut kommen. Achte daher darauf, dass du Pfefferminzöl in Form eines ätherischen Öls nur im Rahmen der Aromatherapie nutzt. Es gibt ätherische Öle, die für Massagen der Haut geeignet sind oder in wenigen Fällen sogar für eine Einnahme. Pfefferminzöl gehört nicht dazu, sodass es für die eigene Gesundheit und zur Vermeidung von Problemen wichtig ist, diesen Hinweis zu beachten. Du kannst Pfefferminzöl stark mit anderen Ölen verdünnen. Ein Anteil von 5 Prozent an der gesamten Menge ist ideal, um das Pfefferminzöl zur äußerlichen Massage zu verwenden. Das unverdünnte Produkt wird jedoch reizend.

    Jetzt hochwertiges Pfefferminzöl bei Elixr kaufen

    Der besonders frische und anregende Duft sorgt dafür, dass Pfefferminzöl unverwechselbar ist. Die vorgestellten vielseitigen Anwendungsgebiete zeigen, wie interessant dieses Naturprodukt sein kann, wenn es richtig angewendet wird. Egal, ob im Rahmen der Aromatherapie oder für die gezielte Behandlung von Kopfschmerzen, Pfefferminzöl werden verschiedene Eigenschaften nachgesagt. Wie bei allen Naturprodukten gibt es auch hier keine Garantie für eine Wirkung, was stets zu beachten ist. Wenn du Pfefferminze und die möglichen Einsatzgebiete ausprobieren möchtest, bietet es sich an, es mit dem Pfefferminzöl zu probieren. Hierbei ist nur zu beachten, dass du nur hochwertiges, naturreines Pfefferminzöl kaufen solltest. Unserem Öl sind weder Farbstoffe noch Zusatzstoffe, noch Aromen beigefügt. Dadurch erhältst du ein natürliches Produkt, welches aus den Blättern der Pfefferminze hergestellt ist und bei dem unerwünschte Nebenwirkungen möglichst verhindert werden. Unser Pfefferminzöl wird per Wasserdampfdestillation der Pfefferminzblätter gewonnen. Es stammt aus Indien, wird jedoch in Deutschland unter strengen Kontrollen und hygienischen Bedingungen abgefüllt. Für eine längere Lebensdauer und zum Schutz der Umwelt verkaufen wir das Pfefferminzöl in der Braunglasflasche, die eine nachhaltige Lösung darstellt. Reines Pfefferminzöl ist Vegan, frei von Tierversuchen und gehört zu den Naturprodukten, die aus Auszügen von Blättern der Pfefferminze gewonnen werden. Zwar erfolgt die Anwendung sowie jede Art der Verwendung nach eigenem Ermessen, doch es ist immer optimal, wenn ein möglichst hochwertiges Produkt gekauft wird, in dem keine weiteren Zusatzstoffe enthalten sind. Jetzt nur bei uns: Pfefferminzöl im praktischen Bundle kaufen und sparen!