LAVENDELÖL

6,95€
1,39€ / ml

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Größe:
Menge:

Lavendelöl I Lavandula Angustifolia

Naturreines ätherisches Öl für Kosmetik & Aromatherapie

Die natürliche beruhigende, entspannende und schlaffördernde Wirkung von Lavendelöl ist seit Jahrhunderten bekannt. Für einen harmonischen Ausgleich bei Schlafstörungen, Stress, Aufregung und Anspannung.

  • 100% reines Naturprodukt: keine Zusatzstoffe, Aromen oder Farbstoffe
  • Herkunft: Frankreich
  • Verarbeitung: Wasserdampfdestillation behutsam selektionierter Lavendelblüten
  • Kontrollierte und zertifizierte Naturkosmetik
  • Vegan, fair, keine Tierversuche
  • Abgefüllt in Deutschland
  • In der nachhaltigen Braunglasflasche
Anwendung

ANWENDUNG / DIY REZEPTIDEEN:

  • Entspannendes Bodyoil: ca. 15 Tropfen Lavendelöl mit 50ml Basisöl (z.B. Mandelöl) vermengen.
  • Reichhaltige Pflege: 25ml Sheabutter mit 4 Tropfen Lavendelöl mischen.
  • Beruhigendes Wannenbad 4 EL Sahne mit 8-15 Tropfen Lavendelöl mischen und in das Badewasser gegeben.
  • Ausgleichendes Massageöl: ca. 10 Tropfen Lavendelöl in 30ml Mandelöl mischen.
Entdecke unser Rezept für ein unvergleichliches Entspannungsbad à la Kleopatra hier

 

Inhaltsstoffe

Ingredients: Lavandula Angustifolia Oil, Limonene*, Linalool*, Geraniol* / *natürliche Bestandteile des ätherischen Öls

Worauf sollte ich beim Kauf ätherischer Öle achten?
Wir legen dir ans Herz, stets qualitativ hochwertige und naturreine ätherische Öle zu verwenden. Einige Hersteller mischen ihren ätherischen Ölen Zusatzstoffe oder minderwertige Mischöle bei, um diese günstiger produzieren zu können. Alle unsere ätherischen Öle sind „naturrein“ und entsprechen damit dem höchsten Qualitätsstandard.

 

Was bedeutet "naturrein"?
Naturreine Öle werden direkt und zu 100% aus der namensgebenden Pflanze gewonnen. Dafür werden je nach Öl schonende Verfahren wie Wasserdampfdestillation, Kaltpressung oder Extraktion eingesetzt. Ein naturreines ätherisches Orangenöl beispielsweise wird ausschließlich aus Orangen bzw. deren Schale mittels Kaltpressung gewonnen.

 

Welche Wirkung haben ätherische Öle?
Ätherische Öle haben sowohl eine körperliche, äußerliche als auch eine emotionale, psychische Wirkung auf uns – sie wirken also auf beauty + mind. Auf körperlicher Ebene können sie zum Beispiel bei der Wundheilung unterstützen. Auf emotionaler Ebene können sie unsere Stimmung heben, uns beruhigen, entspannen oder aktivieren.

 

Ich habe mir ein ätherisches Öl gekauft - wie kann ich es nun anwenden?
Für ätherische Öle gibt es unzählige verschiedene Anwendungsmöglichkeiten. Du kannst sie zum Beispiel:

  • zur Raumbeduftung auf einen Duftstein oder ein Stoff-Duftsäckchen tropfen, in den Diffuser oder eine klassische Duftlampe geben.
  • als Hautpflege oder Massageöl in ein Trägeröl wie unser Mandelöl mischen.
  • als Badezusatz oder in Peelings – am besten auch mit etwas Mandelöl vermischt – verwenden.
  • als Mundhygiene zum Gurgeln, vermischt mit Wasser, anwenden.
  • als Zusatz zum Inhalieren nutzen.
  • Auch Riechtücher oder Wickel sind eine beliebte Anwendungsmöglichkeit.

Auf der jeweiligen Produktseite findest du Anwendungsinspirationen für jedes Öl – oder du stöberst durch unsere Sammlung an DIY Rezepten

 

Welches Duftöl kann ich wofür verwenden?
Auf der jeweiligen Produktdetailseite findest du Details zur Wirkung des jeweiligen Öls sowie Inspiration, wofür du das Öl verwenden kannst. Auf Basis unserer DIYs kannst du auch selbst kreativ werden!

 

Darf ich ätherische Öle auch innerlich einnehmen? 
Traditionell werden ätherische Öle auch innerlich angewendet und sind grundsätzlich für die Einnahme geeignet. Wichtig ist es, auf höchste Qualität aus kontrolliert-biologischem Anbau zu achten. Als Anbieter ätherischer Öle müssen wir uns bei Zulassung der Öle entscheiden, als welche Art von Produkt wir das jeweilige Öl deklarieren:

  • als Bedarfsmittel, d.h. zur Anwendung in Aromalampen und Diffusern
  • als Kosmetikum, d.h. zur äußerlichen Anwendung auf der Haut, in Badezusätzen etc.
  • als Lebensmittel, d.h. zur innerlichen Einnahme

Alle drei Zulassungen für ein Produkt sind nicht möglich, wir müssen uns für eine entscheiden – auch wenn die Qualität des Öls dieselbe ist und das Öl die Voraussetzungen für alle drei Zulassungen erfüllen würde! Unsere Öle sind größtenteils als Kosmetikum, vereinzelt als Bedarfsmittel zugelassen und deklariert. Eine Einnahme der ätherischen Öle dürfen wir euch daher nicht empfehlen.

 

Warum tragen einige der ätherischen Öle Warnsymbole? 
Als Anbieter ätherischer Öle müssen wir uns bei Zulassung der Öle entscheiden, als welche Art von Produkt wir das jeweilige Öl deklarierenÖle mit Zulassung als Bedarfsmittel müssen mit Gefahrensymbolen gekennzeichnet werden, da sie unter das EU-Chemikaliengesetz fallen – auch wenn die Öle dieselbe 100% naturreine Qualität haben und für eine Zulassung als Kosmetik geeignet wären.

 

Welche Öle eignen sich als Trägeröle für die ätherischen Öle?
Prinzipiell ist jedes hochwertige Pflanzenöl dafür geeignet, zum Beispiel unser Mandelöl.

 

Warum sind ätherische Öle unterschiedlich teuer?
Zum Einen benötigt man je nach ätherischem Öl eine unterschiedliche Menge der entsprechenden Pflanze. Auch das Verfahren zur Gewinnung des Öls unterscheidet sich je nach Sorte. So ist zum Beispiel ein Lavendelöl teurer als Zitronenöl, denn es ist aufwändiger in der Gewinnung und man braucht deutlich mehr Pflanzen für die gleiche Menge ätherisches Öl.

Kundenbewertungen

Basierend auf 3 reviews Eine Bewertung verfassen

You may also like

Kürzlich Angesehen

Lavendelöl

Das zart duftende Lavendelöl besteht aus reinen Lavendelblüten und holt ein Urlaubsgefühl für die Nase nach Hause. Gerade im Rahmen der Naturmedizin und in der Naturkosmetik hat sich das ätherische Öl aus den Lavendelblüten, welches entspannend wirken soll, ohne Zweifel durchgesetzt. Lavendelöl für die Haut hat sich bewährt, schließlich wird das Öl schon seit der Antike von den Menschen verwendet – doch warum ist das so?

Wofür ist Lavendelöl gut?

Bereits seit der Antike wird Lavendel als Heilpflanze angesehen. Verbreitet ist seit langer Zeit, dass Lavendel entspannen, beruhigen und beim Einschlafen helfen soll. Aus diesem Grund wurde der Echte Lavendel 2020 zur Arzneipflanze des Jahres gewählt. Durch die Extraktion der Lavendelblüten und die Verwendung des reinen Lavendelöls sollen diese Eigenschaften der Pflanze noch besser zu verwenden sein. In der Naturmedizin gibt es verschiedene Anwendungsgebiete, die sich durchgesetzt haben, wenn es um Lavendelöl geht. Das Lavendel Öl kann eine beruhigende und entspannende Wirkung bieten und wird daher gerne gegen Stress ausprobiert. Es handelt sich um ein kosmetisches Produkt, welches unter anderem für die Haut verwendet werden kann und lässt sich vielseitig einsetzen. Lavendelöl ist bei Massagen sehr beliebt, da allein der Duft in Verbindung mit den Wirkstoffen des Öles an sich für ein entspannendes Gefühl sorgt und Stress lindern kann. Zudem ist in der Naturmedizin das Einmassieren einiger Öltropfen an den Schläfen ein beliebter Trick, um Kopfschmerzen (vor allem Spannungskopfschmerzen) zu lindern. Außerdem eignet sich ätherisches Lavendelöl als Beigabe beim Baden, für eine Bodylotion oder als besonders reichhaltige Pflege für die Haut. So kann Lavendelöl zusammen mit einem anderen Öl wie beispielsweise Mandelöl als Körperöl verwendet werden, wodurch der Haut mehr Feuchtigkeit zugeführt werden soll. Zusammen mit Sheabutter lässt sich Lavendelöl wunderbar auf der Haut verteilen und schenkt den Erfahrungen zufolge ein Gefühl von gepflegter Haut. Sehr beliebt ist auch die Zugabe von Lavendelöl als Zusatz in der Badewanne, wenn nach einem langen Tag ein wenig Erholung benötigt wird. Als ätherisches Öl ist Lavendelöl entsprechend vielseitig und bietet der Naturmedizin zufolge viele wohltuende Möglichkeiten für die Sinne.

Wie ist es anzuwenden?

Lavendelöl wird äußerlich zu kosmetischen Zwecken eingesetzt. Es handelt sich daher nicht um ein Öl, welches einzunehmen ist. Naturreines Lavendelöl lässt sich äußerlich in Form von Massagen oder als Beigabe zu Pflegeprodukten verwenden, so wie es auch bei klassischen Kosmetikprodukten der Fall ist. Ätherische Öle sollten damit von Kindern ferngehalten werden, um eine Einnahme zu verhindern. Es handelt sich hier um ein sehr beliebtes und häufig eingesetztes ätherisches Öl, welches seltener allein, sondern meist zusammen mit anderen Ölen oder mit Produkten wie mit Shea- oder Kakaobutter seine Wirkung entfaltet. Das ist auch der Grund, warum in zahlreichen Rezepten zu selbst hergestellten Produkten der Naturkosmetik immer wieder Lavendelöl genannt wird, welches durch den angenehmen Duft begeistert.

Welche Inhaltsstoffe enthält Lavendelöl?

Es handelt sich um ein reines Naturprodukt, in dem keine weiteren Zusatzstoffe oder Konservierungsstoffe enthalten sind. Um eine besonders hohe Qualität und Nachhaltigkeit zu gewährleisten, stammt der verwendete Lavendel aus Frankreich, wo große Vorkommen in Lavendelfeldern vorhanden sind und die Transportwege somit kurz gehalten werden. Unsere ätherischen Öle sind reine Naturprodukte und stören somit nicht mit zusätzlichen Inhaltsstoffen, die nichts im Lavendelöl verloren haben. Abgefüllt wird das Lavendelöl in Deutschland, wodurch strenge Vorschriften in Bezug auf die Verarbeitung und die Herkunft eingehalten werden. In Lavendelöl sind neben den Lavendelblüten noch weitere Inhaltsstoffe vorhanden, die üblicherweise in einem ätherischen Öl vorkommen. Dazu zählen zum Beispiel Linalool und Geraniol sowie Limonene, die als natürliche Bestandteile von ätherischen Ölen bekannt sind. Für einen bedenkenlosen Einsatz des Öls als Kosmetikprodukt ist es wichtig, dass hier keine unbekannten oder bedenklichen Inhaltsstoffe vorhanden sind, damit es im Anschluss nicht zu Reaktionen der Haut kommt.

In welchen Varianten wird das Produkt angeboten?

Im Angebot ist das hochwertige Lavendelöl in verschiedenen Größen der Fläschchen für eine optimale Dosierung. Erhältlich ist das vegane, in Deutschland abgefüllte und frei von Tierversuchen hergestellte Produkt in Flaschengrößen mit 5, 10 und 30 ml. Das natürliche Lavendelöl wird in einer umweltfreundlichen Braunglasflasche geliefert, um Verpackungsmüll so weit wie möglich zu reduzieren. Es handelt sich bei diesem Angebot um zertifizierte, reine Naturkosmetik, die entsprechend überprüft wird. Reines Lavendelöl enthält keine weiteren Zusatzstoffe, die bedenklich sein können und lässt sich daher sehr gut für kosmetische Zwecke nutzen. Die Lavendelessenz verbreitet einen angenehmen Duft, der Stress reduzieren kann und darüber hinaus wohltuend für die Haut ist. Beim Lavendelöl kaufen sollte immer auf ein reines Produkt geachtet werden, bei dem die Lavendelblüten schonend durch Wasserdampfdestillation extrahiert werden, wie es bei unserem Lavendel Extrakt der Fall ist.