Mentale Wirkung

Die Duftstoffe in den ätherischen Ölen finden ihren direkten Weg zum limbischen System in unserem Gehirn – der Schaltzentrale unserer Emotionen. Dort triggern sie die Freisetzung bestimmter Hormone (wie Dopamin oder Serotonin).

beauty essential

Wir können ätherische Öle dank ihrer kleinen Molekülstruktur über die Haut in unseren Blutkreislauf aufnehmen, wo sie ihre körperliche Wirkung auf uns entfalten. Du kannst die ätherischen Öle zum Beispiel mit Mandelöl mischen und sie auf die Haut auftragen.

GRÜNDERIN JENNY

AROMATHERAPIE-EXPERTIN

"Für uns bei ELIXR bedeutet Aromatherapie die Möglichkeit, Natur-Power ganzheitlich für Körper und Geist einzusetzen - und so für mehr Balance in beauty + mind zu sorgen."

MEHR ÜBER UNS

ESSENTIAL OILS

NATÜRLICHE RAUMBEDUFTUNG

Getropft in DiffuserDuftlampe oder auf einen Duftstein wird das Aroma der Öle in der Umgebung verteilt. Damit kannst du dem Raum eine bestimmte Stimmung verleihen und Körper & Geist beleben, ausgleichen oder entspannen.
Ein Raumspray mit ätherischen Ölen hat denselben Effekt und ist jederzeit anwendungsbereit.

ÄTHERISCHE ÖLE ENTDECKEN

AUF DER HAUT

DIE ÄUßERLICHE ANWENDUNG

Ein paar Tropfen ätherische Öle gemischt in Körperölen, Peelings, Balsam oder Badewasser entfalten ihre Wirkung nicht nur auf unseren Geist, sondern auch auf unseren Körper. 

Die ätherischen Öle sollten immer mit einem „fetten“ Trägeröl - wie z.B. Mandelöl – als Emulgator vermischt werden, bevor sie direkt auf deine Haut kommen.

DIY REZEPT-IDEEN
beauty sleep massage

AROMATHERAPIE

BESSERER SCHLAF

Im Schlaf verarbeiten wir Emotionen und Erlebtes. Beschäftigt uns zu viel, fällt es uns oft nicht leicht abzuschalten. Wie gut du schläfst, wirkt sich auf deinen Gemütszustand und dein Wohlbefinden aus. Ausgeschlafen bist du meist besser gelaunt, stressresistenter und leistungsfähiger.
Aromatherapeutische Rituale können dir ganz natürlich dabei helfen, zur Ruhe zu kommen.

MEHR ZU SCHLAF

Aromatherapie

anti-stress Hilfe

Immer wieder haben wir in besonders turbulenten Zeiten mit erhöhtem Stress zu kämpfen. Hier können dir ätherische Öle helfen, zu entspannen, dich zu motivieren oder generell Stress-Symptome zu lindern.
Entdecke unser "De-Stress" Massage-Öl für eine stresslindernde Wirkung oder entscheide dich für eine Mischung aus ätherischen Ölen aus z.B. Orange (dein "Happy-Öl"), Lavendel (zur Entspannung) oder Rosmarin (motivierend & aktivierend).

STRESSFREI MIT AROMATHERAPIE
stressfrei aromatherapie

aromatherapie

starkes immunsystem

Deine Abwehrkräfte kannst du hervorragend mit den richtigen ätherischen Ölen unterstützen. In unserem "Protector" Massageöl hast du eine Mischung aus Eukalyptus, Salbei und Ingwer, die das allgemeine Wohlgefühl positiv beeinflussen kann – ein olfaktorisches Schutzschild gegen Erkältungskrankheiten.
Für deine Erstausstattung an ätherischen Ölen bei einer Erkältung haben wir das "Erkältungspaket" für dich zusammengestellt.

ÄTHERISCHE ÖLE FÜRS IMMUNSYSTEM

Shop

ÄTHERISCHE ÖLE

MEHR PRODUKTE AUS DER AROMATHERAPIE

ELIXR DUFTLAMPEELIXR DUFTLAMPE

ELIXR DUFTLAMPE

14,99€
Orangenöl Zitronenöl Lavendelöl in Glasflaschearomatherapie starter kit
Im Angebot

AROMATHERAPIE-STARTER-KIT

17,95€ 20,85€
7,18€ / 10 ml
ELIXR Lavendelöl MoodLavendelöl ätherisches Öl
ORANGENÖLOrangenöl ätherisches Öl

ORANGENÖL

Ab 6,95€
6,95€ / 10 ml
Natürliche Öle Eucalyptus und Pfefferminze in Glasflaschenerkältungsset korrekt elixr eukalyputs ppeppermint
Im Angebot

ERKÄLTUNGS-PAKET

12,95€ 13,90€
0,86€ / ml
ELIXR Zitruspaket Moodzitrus paket elixr
Im Angebot

ZITRUS-PAKET

17,95€ 20,85€
7,18€ / 10 ml
featuredErkältungsset neu ELIXR
Im Angebot

HAUSAPOTHEKE-PAKET

17,95€ 20,85€
5,98€ / 10 ml
lemongrass oilZitronengrasöl

ZITRONENGRASÖL

Ab 6,95€
6,95€ / 10 ml

Aromatherapie: Das solltest du rund um die traditionelle Heilmethode wissen!

In der Aromatherapie werden aromatische Pflanzenbestandteile in Form von ätherischen Ölen vornehmlich zu therapeutischen Zwecken verwendet. Hierbei arbeiten die Therapeuten mit natürlichen Düften, um bestimmte Beschwerden zu lindern. Häufig werden dabei ätherische Öle von Rosenblättern, Lavendel und Salbei verwendet. Diese Öle erleichtern nicht nur das Atmen, sondern können ebenso viele andere körperliche Beschwerden lindern. Vielfach kannst du damit sogar deine Stimmung positiv beeinflussen. Hier in diesem kleinen Ratgeber kannst du dich darüber informieren, welche Bedeutung die Aromatherapie hat und wie sie eingesetzt wird. Mit den ätherischen Ölen von ELIXR® kannst du natürlich im Anschluss auch sofort deine eigene Aromatherapie starten und ausprobieren, ob sich die Wirkung für dich bestätigt, von der viele schwärmen.

Die Aromatherapie kannte man schon vor hunderten von Jahren

Die Aromatherapie wurde schon im Mittelalter zur Heilung bestimmter Krankheiten eingesetzt. Aber auch in anderen Frühkulturen wurden die duftenden Pflanzenöle zur Linderung von Beschwerden verwendet. Beispielsweise haben in den ersten Jahrhunderten vor Christus bereits die Alten Ägypter und die Griechen Pflanzen destilliert. Leider ging dieses Wissen zunächst über die Jahrhunderte verloren. Die Aromatherapie bzw. die Heilkraft der Duftöle wurde jedoch im 20. Jahrhundert wiederentdeckt. Der eigentliche Begründer der Aromatherapie war der französische Arzt Jean Valnet. Dieser veröffentlichte 1964 in seinem medizinischen Buch die Wirkung dieser duftenden Öle. Andere Quellen gehen davon aus, dass das Wort Aromatherapie von René-Maurice Gattefossé stammt. Dieser zog sich seinerzeit eine Verbrennung an einer Hand zu und behandelte diese mit einem ätherischen Lavendelöl. Die Aromatherapie wird vielfach auch als Phytotherapie bezeichnet.

Aromatherapie: Wirkung oder Einbildung?

Bei der Aromatherapie wirkt in erster Linie der Duft, der über die Nase zu den Schleimhäuten und von dort in das limbische System des Gehirns eindringt. Hierbei sorgen die Duftmoleküle für die Ausschüttung der schmerzlindernden Botenstoffe sowie Endorphinen. Diese haben – verschiedenen Anwenderberichten zufolge – eine stimmungsaufhellende Wirkung. Interessant ist, dass verschiedene ätherische Pflanzenöle eine unterschiedliche Wirkung aufweisen sollen. Besonders schmerzstillend sollen die Öle von Pfefferminz, Bergamotte und Kamille wirken. Insbesondere bei Erkältungskrankheiten soll zudem ein positiver Effekt erwartet werden können. Die Öle von Lavendel und Melisse können dagegen unter Umständen Krämpfe lösen. Um einen schlimmen Husten zu lindern, verwenden Therapeuten in der Aromatherapie Zitrone und Thymian. Um eine Wunde zu desinfizieren, kannst du ein Aromaöl aus Nelke und Salbei verwenden. Ebenfalls als stimmungsaufhellend gelten in der Aromatherapie die Öle von Rose, Mandarine und Geranium. Zur Beruhigung eignen sich Rosmarin und Thymian. Erwähnenswert ist aber auch, dass ätherische Öle von Eukalyptus und Lemongrass die Konzentration steigern können. Zumindest wird davon berichtet. Aromatherapie Öle können somit auf unterschiedliche Weise helfen.

Was ist Aroma Öl eigentlich genau und wie wendet man es an?

Aroma oder ätherische Öle in der Aromatherapie kannst du äußerlich, innerlich oder über die Atemwege anwenden. Wir geben dir einen Überblick zu den unterschiedlichen Möglichkeiten und welche Effekte damit erzielt werden sollen. Zudem erklären wir dir, wie Aroma-Öle hergestellt werden.

Die Herstellung: So entsteht ein Aroma-Öl

Hergestellt wird ein Aroma-Öl durch Destillation. Hierbei wird aus Blüten und Blättern verschiedener Pflanzen das Öl herausgelöst. Anzumerken ist, dass sich diese hochkonzentrierten Essenzen schnell an der Luft verflüchtigen. Um sie länger haltbar zu machen, werden dem Öl noch Pflanzenöl oder andere Zusatzstoffe beigefügt. Dabei handelt es sich aber ausschließlich um nachhaltige und natürliche Stoffe. Abgefüllt werden Aroma-Öle meist in dunkelglasigen Fläschchen. Wenn du Aromatherapie Öle kaufen möchtest, solltest du unbedingt auf die Kennzeichnung bzw. das Label achten. Hier erfährst du, welche Duftrichtung das Öl entspricht. Ungeöffnete Fläschchen sind übrigens unbegrenzt haltbar. Angefangene Gebinde halten sich mindestens 6 Monate bis zu 3 Jahren. Hier kommt es immer auf den Inhaltsstoff an. Interessant ist, dass etwa ätherische Öle von Sandelholz, Patschuli und Vetiver erst nach längerer Zeit ihr optimales Aroma entwickeln.

Die innerliche Anwendung

Eine sehr effiziente Anwendung erfolgt von Innen. Hier sind ätherische Öle besonders effizient. Dennoch musst du dir aber über die Dosierung und Kontraindikation im Klaren sein. Pur solltest du die Öle keinesfalls einnehmen. Stattdessen ist es ratsam, diese mit Zucker, Honig, Pflanzenöl oder auch Brotkrümeln zu verdünnen bzw. zu vermengen. Beachte, dass sich ätherische Öle Aromatherapie nicht mit Wasser verdünnen lassen. Als Alternative werden in Apotheken oder auch in Drogerien magensaftresistente Kapseln, zum Teil auch Vaginaltabletten oder Zäpfchen angeboten.

Die äußerliche Anwendung

Ausgezeichnet lassen sich in der Aromatherapie ätherische Öle äußerlich verwenden. Dabei verteilst du das Öl direkt auf der Haut. Meistens werden die Öle dabei noch mit einem Pflanzenöl, Wachs, einer Salbe, Creme oder auch mit einer Körpermilch kombiniert. Neben einer desinfizierenden Wirkung erfolgt zugleich eine besondere Art der Hautpflege. Ebenso können die Duftstoffe von der Nase aufgenommen werden.

Die Anwendung über die Atemwege

Sehr beliebt in der Aromatherapie ist die Aufnahme der ätherischen Öle über die Atemwege, sprich Mund und Nase. Dabei werden meist sogenannte Diffusoren eingesetzt. Der einfachste Diffusor stellt im Grunde eine Duftlampe dar. Hierbei werden die ätherischen Öle besonders gut von den Atemwegen aufgenommen. Sie gelangen direkt bis ins Gehirn und setzen eine psycho-emotionale Wirkung frei. Für die Verwendung werden die unterschiedlichsten Diffusoren auf dem Markt angeboten. Neben verschiedenen Gefäßen gibt es sogar elektrische Diffusoren. Bei Erkältungskrankheiten werden einige Tropfen der ätherischen Öle direkt in heißes Wasser eines Inhalationsgerätes gegeben.

Aromatherapie: Massage mit duftender Note

Ätherische Öle für die Haut dienten der äußerlichen Anwendung. Wie zuvor erwähnt, kannst du das Öl direkt auf die Haut streichen. Besonders effizient kannst du in der Aromatherapie ein ätherisches Öl bei einer Massage anwenden. Hierbei werden die wohltuenden Wirkstoffe direkt von der Haut aufgenommen. Damit lassen sich Verspannungen besonders gut behandeln. Immerhin handelt es sich um besondere Heilmittel, die immer richtig dosiert verwendet werden müssen. Auch bei der Aromatherapie in der Pflege werden ätherische Öle häufig eingesetzt. Dabei können durch eine sorgfältige Massage bei älteren Menschen die Wirkstoffe besonders gut gegen körperliche Beeinträchtigungen helfen. Ebenso sind ätherische Öle stimmungsaufhellend. Am besten ist es, wenn du dich von einem erfahrenen Masseur oder einer Masseurin behandeln lässt. Diese Profis wissen genau, wie das Öl effizient einmassiert wird. Natürlich kannst du aber auch deinen Partner bzw. deine Partnerin bitten, dass diese dich einmassiert. Gerade als Einsteiger solltest du auf ein sanftes Massieren setzen. Schon nach kurzer Zeit wirst du das Duftöl auf deiner Haut spüren. Das Wohlgefühl wird hierdurch positiv beeinflusst. Ebenso hebt sich dabei auch gleich die Stimmung.

Wozu werden ätherische Öle noch eingesetzt?

Wie zuvor erwähnt, sorgen ätherische Öle für einen bezaubernden und beruhigenden Duft. Daher eignen sich diese Öle hervorragend für eine natürliche Raumbeduftung. Hierfür benötigst du lediglich eine Diffusor, einen Duftstein oder eine Duftlampe. Wenn du häufiger unter Schlafstörungen leidest, liegt dies wahrscheinlich daran, dass du Emotionen und andere Störfaktoren im Schlaf verarbeiten möchtest. Mit einem Duftöl aus der Aromatherapie fühlst du dich entspannter und kannst in aller Regel auch besser einschlafen. Aber auch am Tage kann es in unserer Zeit zu einem hohen Stressfaktor kommen. In diesem Fall sorgen ätherische Massage-Öle oder Duftöle für mehr Entspannung. Sie bringen dich wieder zur Ruhe und du kannst erneut Kraft tanken. Besonders hilfreich sind hier die ätherischen Öle von Orange, Lavendel und Rosmarin. Nicht umsonst werden diese Öle auch als Happy-Öle bezeichnet. In der Aromatherapie werden ätherische Öle aber auch zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt. Insbesondere in der kalten Jahreszeit sind viele nicht vor Erkältungen gefeit. Hier kann ein wohltuendes Massageöl aus Eukalyptus, Salbei und Ingwer zur Linderung führen. Nicht unerwähnt bleiben sollen natürlich auch die ätherischen Öle, die über die Atemwege aufgenommen werden. Sie helfen gegen Erkältungskrankheiten und machen die Atemwege gewissermaßen wieder frei. Bei ELIXR® bekommst du diesbezüglich komplette Erkältungspakete.

Worauf sollte ich bei der Verwendung achten?

Ätherische Öle sind hochkonzentriert. Wie zuvor erwähnt, sollten die Öle bei der innerlichen Anwendung entsprechend verdünnt werden. In seltenen Fällen können die Öle die Haut reizen. Ebenso sollten Kinder unter 10 Jahren, Schwangere und Stillende, Asthmatiker und teilweise ältere Menschen vorsichtig bei der Verwendung umgehen. Bei einigen Menschen können ätherische Öle zu allergischen Reaktionen führen. Setze dich nicht der direkten Sonneneinstrahlung aus, wenn du deine Haut mit einem Duftöl bestrichen hast. Ansonsten ist die Verwendung unproblematisch. Falls du dir nicht sicher bist, kannst du auch einen erfahrenen Therapeuten oder einen Apotheker bzw. eine Apothekerin fragen.

Alles für deine erste Aromatherapie – jetzt bei ELIXR® kaufen

Wenn du eine Aromatherapie Entspannung suchst und Aromaöle kaufen möchtest, dann bist du hier bei ELIXR® genau richtig. Du findest hier eine Vielzahl an ausgewählten Produkten. In unserem Aromatherapie Shop kannst du zum Beispiel Lavendelöl, Orangenöl, Zitronengrasöl, Citronella-Öl, Grapefruitöl und komplette Startersets kaufen. Diese erlesenen Öle eignen sich hervorragend für eine Aromatherapie Anwendung. Stöbere daher in aller Ruhe durch unseren ELIXR®-Shop und finde dein bevorzugtes Aroma-Öl.