VERSANDKOSTENFREI SCHON AB 29€!

Habt ihr schon mal von der Psychologie des Minimalismus gehört? Minimalismus ist die Sehnsucht nach einem einfachen, bescheidenen, geordneten Leben – oder um es mit Konrad Duden zu sagen, die „bewusste Einschränkung auf das Nötigste.“ Diese Einstellung kann sich in der Wohnungseinrichtung, im Einkaufsverhalten oder aber in der Auswahl der eigenen Kosmetikprodukte widerspiegeln.

  

Psychologen gehen davon aus, dass die eigene Beschränkung einen positiven Einfluss auf unser seelisches Wohlbefinden hat. Durch die Ordnung im Außen stellt sich ein Gefühl der Ruhe und Gelassenheit ein - feste Muster und Strukturen sorgen für Erdung und Ausgeglichenheit. Aber nicht nur der eigenen seelische Verfassung, sondern auch der Umwelt kommt diese Lebenseinstellung zugute.

 

Wie ihr wisst, ist Nachhaltigkeit für uns ein großes Thema. Nicht umsonst arbeiten wir an einem Produktkatalog, der wahre „Essentials“ für Body und Mind beinhaltet, die nicht nur regional produziert werden, sondern auch vielseitig einsetzbar sind. Umso mehr freuen wir uns deshalb, dass wir auf unserer Mission nun von einem weiteren Alleskönner unterstützt werden: unserem Mandelöl!

 

Photo by Jocelyn Morales on Unsplash

Mandelöl ist ein Naturprodukt, welches für die Pflege von Haut und Haaren angewendet wird. Es wird aus der süßen Mandel gewonnen, die für die Herstellung des Öls geschält und getrocknet wird.

Was steckt drin?

Mandelöl zeichnet sich durch seine wertvollen Inhaltsstoffe mit einer multifunktionalen Wirkung aus, die aus zahlreichen Vitaminen und Mineralstoffen besteht. Mandelöl hat einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren. Diese hautverwandten Öle sind sehr mild und anti-irritativ wirksam und werden gerade daher von trockener und empfindlicher Haut sehr gut vertragen. Konkret besteht Mandelöl zu etwa einem Drittel aus Linolsäure (Omega-6-Fettsäure) und zwei Dritteln aus Ölsäure (Omega-9-Fettsäure).

 

Wofür ist das gut?

Die Linolsäure als zweifach ungesättigte Fettsäure unterstützt unsere Haut bei diversen Stoffwechselprozessen und ist von zentraler Bedeutung für die Funktion der epidermalen Barriere (Hautbarriere). Linolsäure kann vom Körper nicht selbst gebildet werden, sodass eine ausreichende Zufuhr gewährleistet sein muss, um trockener, schuppiger und rauer Haut vorzubeugen. Durch ihre Eigenschaften bietet sie der Haut aber auch einen natürlichen UV-Schutz. Der hohe Anteil der Ölsäure sorgt dafür, dass unsere Haut elastisch und hydriert bleibt. Da sie tief in die Hautschichten vordringt, verbessert sie auch das Erscheinungsbild der Haut.

 

Für wen ist Mandelöl geeignet?

Durch seine beruhigende, stärkende und schützende Wirkung ist Mandelöl die ideale Basispflege für alle Hauttypen – und zwar jeden Alters! Mandelöl eignet sich perfekt zur Babypflege und schützt die weiche Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen.   Und auch bei den Großen wirkt die Supernuss reizlindernd bei entzündlicher und juckender Haut. Mandelöl, ein Produkt also für die ganze Familie.

 

Wie kann man Mandelöl anwenden?

Wegen seiner milden Eigenschaften ist Mandelöl in vielen konventionellen Kosmetikprodukten zu finden. Es eignet sich aber auch in seiner Reinform als ideales Pflegeprodukt für Haut und Haar, vor allem wenn ihr eine empfindliche Haut habt, die gereizt auf Parfüm oder andere zusätzliche Stoffe reagiert. Mandelöl kann in dieser Form als Körperöl, Massageöl oder Badezusatz verwendet werden. Der Allrounder eignet sich aber auch ideal für die Herstellung leichter DIY-Produkte, wie Peelings, Make-Up Entferner, Haarpflegeprodukte und Rasieröle. Für mehr Anwendungstipps schaut gerne auf unserem Instagram-Kanal vorbei. Dort geben wir euch diese Woche einfache Anleitungen, wie ihr dank Mandelöl mehr Minimalismus und Nachhaltigkeit leben und so mehr Struktur und Erdung in eure Kosmetikroutine, in euer Badezimmer und in euren Alltag integrieren könnt.

PS: Meine Kinder Liam (3) und Carla (6 Monate) bekommen das Mandelöl nach dem Baden liebevoll einmassiert. Es gibt keine schönere Liebeserklärung an sensible Babyhaut! Ich selbst nutze es morgens als Stimmungsbooster in selbst gemachtem Körperöl gemischt mit meinen heiß geliebten Zitrusölen Orange und Zitrone.

 

 

 

Letzter Artikel Nächster Artikel